Après un rêve

Die bekannte Harfensolistin Kathrin Bertschi und der Musizierkreis See spielen unter der Leitung von Felix Schüeli musikalische Perlen französischer Musik von Ravel, Fauré, Debussy u.a.

Zeit und Ort

Samstag, 17. Mai 2019, 19.30 Uhr, Neubad Luzern
Sonntag, 18. Mai 2018, 19.30 Uhr, Rittersaal, Schloss Rapperswil

Mitwirkende

Kathrin Bertschi, Harfe

Leitung

Orchester

Musizierkreis See

Werke

Gabriel Fauré (1845-1924)

Après un rêve (1878)
für Streichorchester und Harfe (arr. Felix Schüeli)

Sicilienne (1893)
für Streichorchester und Harfe (arr. Felix Schüeli)

Marc-Antoine Charpentier (ca.1643-1704)

Concert à quatre parties de violes, H.545 (ca.1680)
für Streichorchester und Harfe

  1. Prélude 1
  2. Prélude 2
  3. Sarabande
  4. Gigue angloise
  5. Gigue françoise

Erik Satie (1866-1925)

Gymnopédie No.1 – Lent et douloureux (1888)
für Streichorchester und Harfe (arr. Felix Schüeli)

Léon Boëllmann (1862-1897)

aus „Heures Mystiques“ op.29 (1896)
für Streichorchester (arr.)

  1. Entrée (Moderato)
  2. Prélude (Adagietto)
  3. Interlude (Allegro moderato)
  4. Prière (Lento)

Claude Debussy (1862-1918)

Golliwog’s Cakewalk (1908)
für Streichorchester

La Fille aux Cheveux de Lin (1909/1910)
für Streichorchester

Danse sacrée et profane (1904)
für Harfe und Streichorchester

  1. Danse Sacrée
  2. Danse Profane

Maurice Ravel (1865-1957)

Pavane pour une infante défunte (1899/1910)
für Streichorchester und Harfe (arr. Felix Schüeli)